Impressum

Verantwortlich im Sinne des Teledienstgesetzes ist:

Sicherheitsagentur Gladio - Sicherheitsdienst & Detektei

C. Bormann

Wittenerstr. 51

42279 Wuppertal

Die Informationen auf dieser Website wurden gewissenhaft zusammengestellt. Es wird jedoch keine Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit übernommen. Jegliche Haftung für eventuelle Schäden mit der Nutzung dieses Informationsangebots auch über sog. Links ist ausgeschlossen.

Der gesamte Inhalt dieser Website unterliegt dem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Wiedergabe des Inhalts oder von Teilen des Inhalts ist untersagt. Wegen einer Erlaubnis zur Nutzung des Inhalts kontaktieren Sie bitte die Sicherheitsagentur Gladio. (info@sicherheitsagentur-gladio.de)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB §1 - Allgemeines


1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit der Sicherheitsagentur Gladio, Inh. Carsten Bormann, Wittenerstr. 51 , 42279 Wuppertal. Sie gelten für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart, oder durch eine neue Version dieser AGB ersetzt werden. Andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn Sicherheitsagentur Gladio diesen nicht ausdrücklich widerspricht.


AGB §2 - Dienstleistungsangebot und Auftragserfüllung
2.1 Die Sicherheitsagentur Gladio ist nach §34a Gewerbeordnung ein Sicherheitsunternehmen mit uneingeschränkter Bewachungserlaubnis und bietet Sicherheitsleistungen jeder Art an. Zudem erbringt die Sicherheitsagentur Gladio auch Servicedienstleistungen.

2.2 Sicherheitsagentur Gladio behält sich das Recht vor, offensichtliche Kalkulations- oder Druckfehler, Rechnungsfehler und ähnliche Unrichtigkeiten in einem Angebot jederzeit zu berichtigen.

2.3 Zur Auftragserfüllung ist die Sicherheitsagentur Gladio berechtigt sich an andere (Sub-)Unternehmen zu bedienen, ohne extra nochmals darauf hinzuweisen.


AGB §3 - Lieferungen, Verzug und Lieferungsmöglichkeit

3.1 Die Sicherheitsagentur Gladio verpflichtet sich alle vertraglichen Leistungen frist- und termingerecht zu erfüllen, soweit dies nicht durch höhere Gewalt, Störung der Kommunikationsnetze oder durch Verschulden des Auftraggebers, wie z.B. Informationsverzögerung, inkorrekte Lageeinweisung, etc. seitens des Auftraggebers, unmöglich wird.

3.2 Der Ablauf bestimmter Terminvereinbarungen befreit den Auftraggeber nicht von der Setzung einer angemessenen Frist, bevor er vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen kann.

3.3 Teilausführungen sind in zumutbarem Umfang zulässig.

3.4 Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und von der Sicherheitsagentur Gladio unverschuldeter Umstände kann die Erbringung der Dienstleistungen unterbrochen und -bei unzumutbarer Gefährdung des eingesetzten Personalsnotfalls auch eingestellt werden.


AGB §4 - Datenschutz, Informations- und Stillschweigepflicht

4.1 Der Auftraggeber stellt alle notwendigen Informationen zur Verfügung, die zur Erfüllung des Auftrages notwendig sind.

4.2 Die Sicherheitsagentur Gladio verpflichtet sich zum Stillschweigen hinsichtlich aller erhaltenen Informationen seitens des Auftraggebers.

4.3 Der Auftraggeber willigt ein, dass zu Zwecken der Durchführung des Vertrages Daten über ihn gespeichert, geändert, gelöscht und eventuell an Dritte übermittelt werden können.


AGB §5 - Zahlungsbedingungen

5.1 Rechnungen von der Sicherheitsagentur Gladio sind innerhalb der Frist ohne Abzug zu zahlen. Die Frist wird auf der Rechnung ausgewiesen. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarungen. Sollte das Zahlungsziel nicht eingehalten werden, wird, ohne dass es einer zusätzlichen Mahnung bedarf, ein Inkassounternehmen beauftragt. Die hieraus entstehenden Kosten trägt der Schuldner.

5.2 Bei Zahlungsverzug ruht die Leistungspflicht nebst der Haftung der Sicherheitsagentur Gladio, ohne dass der Auftraggeber von der Zahlung für die Geltungsdauer des Vertrags ganz oder zum Teil frei wird, es sei denn der Auftraggeber weist die Sicherheitsagentur Gladio einen geringeren Schaden nach. Eine Rückvergütung der Ausfallzeit oder Zahlung von Schadenersatz findet nicht statt.


AGB §6 - Vertragsdauer, Kündigung 6.1 Die Begründung des Vertragsverhältnisses bedarf nicht zwingend der Schriftform, es beginnt mit der Beauftragung durch den Auftraggeber, spätestens mit der tatsächlichen Entgegennahme der Leistung. Soweit der Auftraggeber diese AGB vor Erteilung eines Auftrages und Annahme der Leistung zur Kenntnis genommen hat und der Auftraggeber hierauf vor Erteilung eines Auftrages keine gesonderten Kündigungs- und/oder Vertragslaufzeiten mit der Sicherheitsagentur Gladio vereinbart, läuft die Beauftragung auf ein Jahr mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Jahresende.


AGB §7 - Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen

7.1 Der Auftraggeber ist, sofern er Unternehmer iSd. HGB ist, verpflichtet, Schadensersatzansprüche wegen Schlecht- oder Nichterfüllung unverzüglich nach der Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb einer Rügefrist von einer Woche ab Kenntniserlangung vom Schadenseintritt gegenüber der Sicherheitsagentur Gladio geltend zu machen.

7.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet, unabhängig von der Art des Schadens, der Sicherheitsagentur Gladio unverzüglich Gelegenheit zu geben, alle Feststellungen zur Schadensverursachung, zum Schadensverlauf und zu Umfang und Höhe des Schadens selbst oder durch Beauftragte prüfen zu lassen.

7.3 Soweit der Auftraggeber den in den Absätzen 7.1 und 7.2 genannten Pflichten nicht nachkommt, geht der darauf beruhende, bzw. hierdurch ausgeschlossene Schaden zu seinen Lasten.

7.4 Die Haftung ist beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden und ausgeschlossen bei leichtester und leichter Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht bei Vorsatz, bei einer Verletzung des Körpers, der Gesundheit, oder der Verletzung von vertraglichen Hauptleistungspflichten.


AGB §8 - Gerichtsstand 8.1 Gerichtsstand ist Wuppertal, AG Wuppertal.

8.2 Für die Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.

AGB §9 - Sonstiges 9.1 Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf die Schriftform.

9.2 Sollten einzelne Teile der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen wirksam.

Info@Sicherheitsagentur-Gladio.de